Cafe Restaurant Augarten

Das Zwettler Bier und wir: Carsten Philippi

„Wir pflegen die Kronländer-Küche“, definiert Carsten Philippi die kulinarische Linie des Café Restaurants Augarten. „Das ist ein ungeheurer Schatz!“ Für einen wie Carsten Philippi ist die Kronländer-Küche ein ganz besonders faszinierendes Thema, kommt er doch aus keinem der Kronländer, sondern aus der Pfalz. „Dort haben wir auch gute Küche“, stellt er fest, „ und dazu gute Weine“ – aber beim Thema Bier hat er in Österreich doch ganz andere Genusswelten kennen gelernt.

Bierig wird der Genuss im Augarten durch Zwettler Biere abgerundet, weil der Augarten und Zwettler eines gemeinsam haben: den starken Naturbezug. Die Kombination von Kronland-Küche und Waldviertel als Land königlicher Bierkultur ergibt im Café Restaurant Augarten zum Beispiel:

Bierbratl mit schlampertem Frühkraut und Waldviertler Knödel

Dafür wird ein schön durchzogenes Stück vom Schwein ganz langsam geschmort und dabei immer wieder mit (Zwettler) Bier aufgegossen. Zum mürben Bratl kommen die klassischen Knödel aus gerissenen Erdäpfeln und Kraut, das nicht so fein geschnitten wird, wie es üblich ist, sondern „schlampert“ – zu „Krautfleckerln“ könnte man sagen, die ja auch eine Kronlandspezialität sind. Leicht farbgebend angeröstet und süß-sauer abgeschmeckt ist das schlamperte Kraut die perfekte Begleitung zum Biertbratl, wie auch ein hopfenkräftiges, malziges Bier – grad so eins wie das Zwettler Original.

Café Restaurant Augarten, Obere Augartenstraße 1, 1020 Wien.
www.augarten.at/restaurant