Was der Ferne Osten vom Hohen Norden lernen kann:

Ein bieriges Saftel für die Entenbrust

So wird‘s gemacht:
2 Schalotten, 1 Zehe Knoblauch und 2 Stängel Zitronengras schälen und fein hacken. Alles gemeinsam mit je 1/8 l Sojasauce und Zwettler Bier, einem Schuss Essig und  1 EL Rohrzucker kochen, bis die Flüssigkeit auf ein Drittel der ursprünglichen Menge eingekocht ist. Ein wenig Pfeilwurzelmehl in einem Spritzer kaltem Wasser auflösen und so viel davon in die Sauce einkochen, dass sie eine leichte Bindung erhält.

Und wie kommen die Entenbrüste in Hochform? 
Entenbrüste auf den Hautseiten schröpfen und über Nacht in gut gesalzenem und gezuckertem Wasser mit reichlich gehacktem Ingwer ziehen lassen. Entenbrüste gut trocken tupfen, auf den Hautseiten in Erdnussöl anbraten und bei 200 °C im Ofen braten, bis sie nur noch im Kern rosa sind (dauert ca. 5 Minuten).