Privatbrauerei Zwettl übergab Preis im Bereich Kunst

  • Bundesminister Norbert Totschnig bei Preisverleihung
  • WasserKREATIV: Regina Hügli für Darstellung der Wasserscheide ausgezeichnet
  • „Wasserschutz wichtiger und dringender denn je“
  • Feierliche Gala in Wien

Auch heuer unterstützten wir wieder den renommierten Neptun Wasserpreis, der vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Regionen und Wasserwirtschaft sowie weiteren Partnern getragen wird. Mit dem erstmals in den Rang des Staatspreises gehobenen Neptun Wasserpreis werden Projekte in fünf Kategorien, die sich der Ressource Wasser widmen, ausgezeichnet. Wir sind Sponsor der Kategorie WasserKREATIV, die sich der künstlerischen Auseinandersetzung mit Wasser widmet. Gestern fand im feierlichen Ambiente des Palais Wertheim in der Wiener Innenstadt die Verleihung des Staatspreises statt – Braurereiinhaber Karl Schwarz übergab gemeinsam mit Bundesminister Norbert Totschnig den Preis an die siegreiche Künstlerin Regina Hügli. Der Neptun wird alle zwei Jahre an herausragende Projekte rund ums Wasser vergeben.

Wasser braucht Aufmerksamkeit und Schutz

Wir agieren seit vielen Jahren nachhaltig und setzen auf Rohstoffe aus der Region. „Dass Hopfen und Malz für unsere Biere aus der unmittelbaren Umgebung der Brauerei stammen, ist bekannt. Aber auch das für das Bierbrauen so wichtige Wasser sprudelt bei uns aus eigenen Quellen“, weiß Karl Schwarz. „Wasser ist ein unschätzbares Gut – nicht nur für uns als Brauerei, sondern für alle Menschen. Wasser ist die Grundlage jedes Lebens – und diese Ressource gehört dringend geschützt“, so Karl Schwarz weiter. Als leidenschaftlicher Kunstsammler ist Schwarz davon überzeugt, „dass Kunst einen wichtigen Beitrag zur Sensibilisierung im Umgang mit Wasser leisten kann.“ Der Wassermangel der letzten Jahre zeigt für Karl Schwarz, „dass Wasserschutz dringender und wichtiger denn je ist.“

„Jahr für Jahr engagieren sich viele Menschen, Institutionen und Unternehmen in Österreich mit Leidenschaft und innovativen Ideen für unsere wertvolle Ressource Wasser. Bereits seit 1999 werden diese Projekte mit dem Neptun Wasserpreis ausgezeichnet, heuer erstmals mit der höchsten Anerkennung – dem 1. Neptun Staatspreis für Wasser. Das unterstreicht die hohe Bedeutung der Ressource Wasser in Österreich und die hohe Qualität des Preises. Ausgezeichnet werden technische Innovationen, das große Engagement der Gemeinden für Wasser, wichtige Wasserbildungsprojekte und einzigartige Kunstwerke. Der Neptun Staatspreis für Wasser wird von der gesamten österreichischen Wasserszene getragen und heuer erstmals von allen neun Bundesländern unterstützt, was mich besonders freut. Ich gratuliere den Staats-Preisträgerinnen und Preisträgern herzlich und hoffe, dass diese tollen Vorzeigeprojekte inspirieren und dazu motivieren, sich für den aktuell gerade so wichtigen sorgsamen Umgang mit der Ressource Wasser verstärkt einzusetzen,“ fasst Bundesminister Norbert Totschnig die Ziele des Staatspreises zusammen. Er zeigte sich auch erfreut, „dass die Privatbrauerei Zwettl als nachhaltiger Partner den Neptun unterstützt und damit auch dazu beiträgt, dem Thema Wasser entsprechende Wertschätzung zukommen zu lassen.“

Siegerprojekt "Auf Wassers Scheide"
Die Gewinnerin Regina Hügli mit Karl Schwarz bei ihrem Sieger Kunstwerk “Auf des Wassers Scheide”
Die drei Nomminierten
Die drei Nomminierten der Kategorie WasserKREATIV mit dem Werk “Fluctugraph”

Regina Hügli gewann mit „Auf des Wassers Scheide“

In der Kategorie WasserKREATIV waren zeitgenössische, künstlerische Werke aus den Sparten Architektur, Bildende und Darstellende Kunst, Literatur und Medienkunst gesucht, die sich mit Wasser auseinandersetzen. Der erste Platz ging an Regina Hügli mit „Auf des Wassers Scheide – Lichtzeichnungen der europäischen Hauptwasserscheide“. Acht Lichtzeichnungen der Künstlerin zeigen den Verlauf der europäischen Hauptwasserscheide in nächtlichen Landschaften. „Auf den fotografischen Langzeitbelichtungen hat Regina Hügli die an sich unsichtbare Linie der Wasserscheide sichtbar gemacht. Unter anderem auch mit Aufnahmen aus dem Waldviertel – das freut uns als Waldviertler Brauerei natürlich ganz besonders“, so Karl Schwarz. Er übergab den mit mehrere tausend Euro dotierten Preis an Regina Hügli.

Die mitteleuropäische Wasserscheide läuft quer durch das Waldviertel: Hier entscheidet sich, ob ein Fluss in Richtung Donau und damit in das Schwarze Meer oder aber in die Elbe und in weiterer Folge in die Nordsee fließt.

WasserKREATIV: Die Bühne für kreative Wasser-Kunst

Das Element Wasser inspiriert die Menschen seit jeher in ihrem künstlerischen Schaffen. In der von Zwettler unterstützten Kategorie WasserKREATIV ist die künstlerische Auseinandersetzung mit der vielschichtigen gesellschaftlichen Bedeutung von Wasser gesucht: Künstlerinnen und Künstler haben in Summe 191 Beiträge aus den Bereichen Bildhauerei, Malerei, Zeichnung, Kunsthandwerk, Grafik oder Fotografie, Multimedia, Film, Musik, Literatur und Architektur, die Wasser thematisieren, eingereicht.