Was die Sauce malzig macht:

Die Kraft vom Zwettler Dunklen

So wird‘s gemacht:
Den Bratensatz von einem nicht zu mageren Bratl mit Mehl stauben, das Mehl anrösten, kräftig Zwettler Dunkles zugießen und leicht einkochen. Mit kalter Butter binden, mit Balsamico- oder noch besser Bieressig sowie Salz und Pfeffer würzen.

Wozu eine solche Sauce passt: 
Zum Schweinsbraten selbstverständlich und genau so gut zum Gansl.